BARF für Hunde, so geht's

Vorteile des BARFENs auf einen Blick

  • stärkt die Abwehrkräfte
  • steigert die Leistung und Vitalität
  • optimale Verdaulichkeit
  • mehr Lebensfreude für Ihren Hund

 

Barf für Hunde , so gehts

Eine ausgewogene Mischung aus Labmagen, Blättermagen, grüner Pansen, Leber und Muskelfleisch, hochwertiges, kaltgepresstes Öl, Algenkalk, Kräuter-, und Gemüsemischung. Je nach Gesundheits- und Gewichtszustand auch gerne rohe Brustkernknochen oder Ochsenschwanzknochen.

Die Tagesfutterration berechnet man nach dem Körpergewicht. Beim gesunden Hund mit normalem Aktivitäts- und Bewegungsrhythmus liegt die tägliche Gesamtfutterration bei ca. 2-3% des Körpergewichts.

Bei einem Hund mit 25 kg Normalgewicht liegt die Tagesration bei reiner Rohfütterung bei ca. 500-650g Fleisch-Gemüsemix.

Für den „Teilbarfer“, der zusätzlich zum Frischfleisch noch Trockenfutter geben möchte, sollte die Trockenfuttermenge bei der Gesamtfuttermenge natürlich berücksichtigen.

Für die Teil-BARF Variante empfehlen wir ausschließlich kaltgepresstes Trockenfutter.

Folgende Nahrungsergänzungen dürfen bei der Rohfleischfütterung nicht fehlen:


Mineralergänzungsfuttermittel

Ballaststoffe / Gemüse

Öle